Rat24 Das Ratgeber-Magazin
a

So bauen Sie ein Vogelfutterhaus

Von Gudrun
13.02.2024
0
(0)

Transparenzhinweis für Werbung, Anzeigen und Gastbeiträge

Unser Onlineangebot steht Ihnen rund um die Uhr und kostenlos zur Verfügung. Um uns langfristig zu finanzieren, kooperieren wir auch mit anderen Unternehmen, welche auf dieser Plattform werben. Mehr erfahren.

So bauen Sie ein Vogelfutterhaus

Der Frühling ist da und es ist doch schön, wenn Vögel im Garten zwitschern und man Vögel vom Balkon oder Terrasse aus beobachten kann. Wir geben Ihnen eine einfache Anleitung, wie Sie auch ohne großes handwerkliches Geschick ein Futterhaus für Vögel bauen können.

Was Sie brauchen, um ein Vogelhaus zu bauen

  • Fichten, Tannen- oder Kiefernholzbretter (2 cm stark)
  • Zwei Holzleisten (1 cm und 2 cm stark)
  • Plexiglas (3 mm stark)
  • Holzschrauben für Dach und Seite: 7 Stück mit der Größe 3,5x40mm
  • Holzschauben für Dachleiste: 2 Stück mit der Größe 3,5x30mm
  • Holzschauben für Bodenleiste, Plexiglas, Trennwand: 16 Stück mit der Größe 3,0x25mm 
  • Seil (etwa 1 m lang)
  • Passendes Werkzeug (Säge, Bohrmaschine, Akkuschrauber, Holzfeile)

Wichtig: Damit den Vögeln nicht geschadet wird, sollten Sie nur Baumaterial verwenden, das für Tierkontakt freigegeben ist.

Maße für Vogelhaus - Bauanleitung, Quelle: Naturschutzbund Deutschland

Maße für Vogelhaus – Bauanleitung Quelle: Naturschutzbund Deutschland

Schritt 1: Anzeichnen & Sägen

Zeichnen Sie die richtigen Maße (siehe Foto) auf die Holzbretter und sägen Sie anschließend die entsprechenden Teile mit einer Stichsäge aus. Glätten Sie danach alle Kanten mit einer Holzfeile glatt und bohren Sie die Löcher für die Schrauben vor.

Schritt 2: Vom Boden zum Dach zusammenbauen

Beginnen Sie mit dem Boden des Vogelhauses und schrauben Sie nacheinander die vier Bodenleisten an die Ränder der Bodenplatte. Befestigen Sie anschließend die beiden Seitenteile daran und schrauben Sie sie fest. Schrauben Sie die beiden Dachplatten und die Dachleiste zusammen, setzen Sie das Dach jedoch noch nicht auf die Seitenteile.

Schritt 3: Plexiglasscheibe + Seitenwände

Montieren Sie die Plexiglasscheiben, die der eigentliche Futterspender sind an die aufrechten Seitenwände. Wichtig ist einen Abstand zu der Bodenplatte von ungefähr 2 cm einzuhalten, damit sich das Futter gut verteilen kann.

Setzen Sie im Anschluss die Trennwand mittig ein und verschrauben Sie diese. Bohren Sie in die Dachspitze und in die Spitze der Seitenwände zwei dicke Löcher (ca. 2 cm Abstand vom Rand), um das Vogelhaus am Ende an einem Seil zu befestigen.

Schritt 4: Dach montieren

Setzen Sie das fertige Dach auf die Seitenteile, verschrauben Sie diese jedoch nicht miteinander. Führen Sie das Seil durch die gebohrten Löcher der Seitenteile und des Daches, sodass Sie das Vogelhaus gerade aufhängen können. So können Sie zur Reinigung und zum Futter auffüllen das Vogelhaus abhängen und das Dach einfach abnehmen.

Schritt 5: Imprägnieren

Um das Holz wetterfest zu machen, sollten Sie dieses mit Leinöl oder Holzlasur imprägnieren. Wenn Sie Kinder haben oder das Futterhaus selbst individuell gestalten möchten, können Sie es mit geeigneten Farben anmalen.

Schritt 6: Befüllen & Aufhängen

Befüllen Sie die beiden Futterkammern mit geeignetem Futter (beispielsweise Braunhirse, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Haferflocken) und hängen Sie es auf. 

Positionierung: Das Vogelhaus sollte möglichst frei hängend sein, damit keine Katzen oder andere Tiere an das Vogelfutter und die Vögel rankommen können.

Fertig ist Ihr Vogelfutterhaus!

Stichworte: Bauanleitung | Garten

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Abgegebene Stimmen: 0

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren…