Rat24 Das Ratgeber-Magazin
a

Maler und Lackierer – Was steckt hinter dem Beruf?

Von Gudrun
06.02.2024
0
(0)

Transparenzhinweis für Werbung, Anzeigen und Gastbeiträge

Unser Onlineangebot steht Ihnen rund um die Uhr und kostenlos zur Verfügung. Um uns langfristig zu finanzieren, kooperieren wir auch mit anderen Unternehmen, welche auf dieser Plattform werben. Mehr erfahren.

Maler und Lackierer – Was steckt hinter dem Beruf?

Frisch gestrichene Wände, eine tolle Tapete oder schön verzierte Fliesen – Maler kommen häufig in Einsatz, wenn es darum geht, die eigenen vier Wände schöner zu gestalten. Doch auch wenn man sich diese Handwerker üblicherweise mit einem Pinsel oder einem Farbroller in der Hand vorstellt – Maler können noch so einiges mehr. Welche Leistungen stecken hinter der Berufsbezeichnung Maler und Lackierer? Und wie findet man gute und seriöse Maler und Lackierer in der Nähe? Das verraten wir Ihnen im folgenden Beitrag. 

Lackierer und Lackiererinnen – Diese Arbeiten übernehmen sie

Berufsbild: Maler und Lackierer

Wer von einem Maler spricht, hat in der Regel das Berufsbild Maler und Lackierer im Kopf. Diese Handwerker kümmern sich um jegliche Arten von Anstrichen im Innen- und Außenbereich. Auch Beschichtungen auf Wänden und Decken aus Putz, Beton und weiterem oder aber die Lackierung von Fenstern und Türen werden von Malern und Lackierern übernommen.

Ihre Fachbereiche werden üblicherweise in drei Kategorien unterteilt: 

1. Gestaltung und Instandhaltung

Maler, die in der Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung arbeiten, gestalten und behandeln Innenwände, Decken, Böden und Fassaden von Gebäuden. Zusätzlich kümmern sie sich auch um die Oberflächen bestimmter Objekte, wie zum Beispiel um Türen, Fenster oder Zäune.

Doch sie beschichten die zu behandelnden Flächen nicht nur, zum Beispiel mit Farbe oder Lack, sondern bereiten diese auch entsprechend vor. Dazu gehören unter anderem das Verputzen, Spachteln und das Grundieren von Wänden. Zusätzlich kümmern sich Maler dieser Fachrichtung auch um die Wärmedämmung, etwa indem sie Dämmstoffe einbauen oder Wärmedämm-Verbundsysteme errichten.

Doch auch die kreative Gestaltung von Objekten ist ein Teil des Aufgabenbereichs: Maler können nämlich auch Schriftzüge oder Logos für Hinweisschilder oder Werbemittel entwerfen und anfertigen. 

Eine zusätzliche Unterkategorie dieses Fachbereichs ist die Fahrzeuglackierung. Fahrzeuglackierer sind auf die Instandhaltung und Werterhaltung von Fahrzeugen und Fahrzeugteilen spezialisiert. Man sollte sein Auto immer nur zu ausgebildeten Fahrzeuglackierern bringen und für Arbeiten dieser Art nicht auf einen „normalen“ Maler und Lackierer zurückgreifen. 

2. Bauten- und Korrosionsschutz

Maler, die sich auf den Bereich Bauten- und Korrosionsschutz spezialisiert haben, sind im Neubau, bei der Sanierung und bei der Modernisierung tätig und arbeiten in der Regel auf Großbaustellen. Auch sie beschichten Flächen und bereiten diese zuvor entsprechend darauf vor. Dazu zählt unter anderem die Reinigung der Flächen, etwa durch Strahlarbeiten, um Verschmutzungen, Altbeschichtungen und Rost zu entfernen.

Außerdem bestreichen sie Metallobjekte mit Korrosionsschutzmittel und imprägnieren Betonflächen. Bei Ausbruchstellen können Maler dieser Art außerdem das ursprüngliche Profil wiederherstellen und Anstriche oder Beschichtungen auftragen. Maler im Bauten- und Korrosionsschutz beseitigen außerdem Beschädigungen in Decken, Wänden und Böden und dichten Fugen ab. 

3. Kirchenmalerei und Denkmalpflege

Wie der Name bereits verrät, haben sich Maler dieser Fachrichtung auf Kirchen und Denkmäler spezialisiert. Hier erneuern und erhalten sie Decken-, Wand- und Fassadenoberflächen, genauso aber auch Wandmalereien und Stuck sowie Mobiliar und Plastiken. Die Beschichtung, Bemalung und Bekleidung unterschiedlicher Oberflächen gehören zu ihren typischen Aufgaben. Dabei bringen sie häufig Vergoldungen oder Verzierungen auf und gestalten Ornamente oder Profile.

Um die Kirchen oder Denkmäler so authentisch wie möglich restaurieren zu können, arbeiten Maler in diesem Fachbereich häufig mit Arbeitstechniken und Werk- und Hilfsstoffen, die auch in der Entstehungszeit des zu sanierenden Objekts angewendet wurden. In manchen Fällen ist eine Restaurierung nicht mehr möglich. Dann führen Maler dieser Art Rekonstruktionen und Reproduktionen aus. 

Wie findet man einen guten Maler? 

Der aktuelle Fachkräftemangel macht sich vor allem auch im Handwerk bemerkbar. Lange Wartezeiten oder Auftragsstopps aufgrund von zu hoher Nachfrage sind ein übliches Problem. Doch nicht nur diese Tatsache kann die Suche nach einem Maler erheblich erschweren. Denn oft ist es auch gar nicht so leicht, seriöse Maler und „schwarze Schafe“ in der Branche auseinanderzuhalten. Man sollte bei der Suche deshalb am besten folgende Tipps beachten. 

Empfehlungen einholen

Eine der besten Möglichkeiten, einen seriösen Malerbetrieb zu finden, ist, sich im eigenen Umfeld umzuhören. Möglicherweise haben Freunde, Familie oder Bekannte ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit einen Maler benötigt und können diesen weiterempfehlen. Mit dieser Methode wissen Sie auch direkt, ob die Arbeit des Malers qualitativ hochwertig ist und mit welchen Preisen Sie zu rechnen haben. 

Internetplattformen nutzen

Internetplattformen, die als eine Art Vermittler zwischen Handwerkern und potenziellen Kunden fungieren, sind ebenfalls eine unkomplizierte und schnelle Möglichkeit, einen geeigneten Maler zu finden. Bei MyHammer beispielsweise können Sie einen Auftrag erstellen und auf der Seite hochladen. Maler in der Nähe, die Kapazitäten haben, diesen Auftrag zu erfüllen, melden sich daraufhin und schicken ein unverbindliches Angebot.

Nun können Sie Ihre Möglichkeiten auf einen Blick einsehen, Preise und Wartezeiten vergleichen und sich letztendlich für den am besten für Ihren Auftrag geeigneten Maler entscheiden. Mithilfe von Internetplattformen dieser Art kann erheblich Zeit gespart werden, denn Sie müssen nicht alle Maler in Ihrer Nähe durchtelefonieren und so mühsam unterschiedliche Angebote einholen. Außerdem verfügt MyHammer über ein Bewertungssystem. So können Sie auf der Plattform ebenfalls herausfinden, ob andere Kunden mit dem Maler Ihrer Wahl zufrieden waren und somit ausschließen, dass Sie einen unseriösen Betrieb engagieren.

Stichworte: Handwerk | Handwerker

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um den Beitrag zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Abgegebene Stimmen: 0

Bisher keine Stimmen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren…